Donnerstag, 15 März 2012 06:28

Übers Limit

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

 

Beim übermästen träumt ein Feeder immer von etwas. Er/sie hofft, dass das irgendwann mal passiert, dass übers Limit mästen, das dauernde übertreiben irgendwann mal einen schönen "Effekt" haben wird. 

Er hörte ein Geräusch, ein Knarren und wusste dass es ihre Jeans waren. Sie schaute ihn an und stöhnte wohlig. Der letzte Bissen der er ihr gefüttert hatte, musste es sein. Sie hatte gesagt, dass sie voll war, sich widersetzt, aber dann doch geschluckt. Ihr Magen war praller und praller geworden, sie hatte weit über jedes Limit hinaus gegessen und wussten sie beide, es war zuviel. Er konnte es nicht fassen, was mit ihr passierte. Ihre Jeans knarrten noch lauter und der dicken Bauch trieb auf, in aller gemächlichkeit. Die Jeans stöhnen und dann platzten sie auf und liesen ihren gemächlich wachsenden Fettwanst frei. 140 kg wog sie, noch vor ein paar Wochen waren es 120 kg gewesen. Er kriegte einen Steifen, als er sah wie sein Schatz vor ihm dicker wurde, wie das losgelassen wurde, mit was sie jedesmal geflirtet hatten, wenn sie übermästet wurde. So schnelles zunehmen, ihren Magen dauernd überdehnt zu haben, eine so dicke Frau noch so krass zu mästen zeigte nun seine krasse Konsequenz. Es war das schönste was er je gesehen hatte, wie sie Fett ansetzte, wie ihr DoEr ppelkinn aufpumpte, wie sie damit beschäftigt war dicker zu werden, kein Wort rausbrachte. 

Er ging zu ihr rüber und legte seine Hand auf ihren fettenden Wanst und zog ihr Höschen aus, sie hatten es eilig, sein Schwanz stand in einer traumhaften Erektion, es war das schönste, geilste, sinnlichste was er je gesehen hatte, je. Sie nahm kg um kg zu, ganz leicht passierte es. Sie schnaufte erregt, ihre Muschi lief aus und ihr Gehirn konnte nicht fassen was mit ihrem Bauch und ihren Fettzellen passierte, wie sie nach tagelangem gemästet werden endlich das tat, was er dauernd probiert hatte: ihren Bauch das tun zu lassen, was er immer wollte: sie dickmachen.

Er hielt ihr den Bauch und ihre Hand, sie hatte sicher schon 20 kg zugenommen. "schhhhhht," beruhigte er sie "lass es einfach passieren, Schatz. Bist so sexy wie du aufgehst!"

Und er hielt ihren Bauch, lies das wachsende Fett schwabbeln und küsste sie tief. Sie waren ganz alleine im Restaurant, es war spät in der Nacht und er hatte sie lange und liebvoll gefüttert an dem Tag. Nur in den wildestens Träumen hätte er gedacht dass sie mal so auseinandergehen würde, aber er hatte die fette Schwabbelwalze wohl zu krass angetrieben und so wuchs sie nun für ihn und quoll mit dem Mastmaterial von Tagen vor sich hin, für ihn und auch für sie. Jenseits jeder Angst vor dem Dickerwerden, da es viel zu schnell ging, sie konnte nichts tun, musste geniessen, wie ihr Wanst anfing zu hängen, zuerst prall wurde, dann immer mehr absackte als der riesige Hängebauch eine Mastsau. Er hob ihn hoch und tat was jeder Feeder in so einer Situation tun sollte: er stiess in sie rein und fickte sie, langsam und ausgiebig, spürte wie sie dicker wurde. 

Rubens_Feeder

Ich bin Rubens_Feeder und der Macher dieser Site. Ich bin Feeder und Feedee zugleich.
Ich bin auf folgenden Netzwerken:
https://www.feabie.com/Member/Details/rubens_feeder

https://www.tumblr.com/blog/rubensfeeder (Tublr stirbt leider langsam vor sich hin, seit XXX gebannt wurde)

https://www.grommr.com/Member/Details/rubens_feeder

Twitter:
@rubens_feeder

---------
Hi, I'm Rubens_Feeder and the creator of this website. I'm both a feeder and feedee.

Tumblr is slowly dying since the banned XXX.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten