Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/extremef/public_html/components/com_k2/models/item.php on line 1198

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/extremef/public_html/components/com_k2/models/item.php on line 763
Samstag, 21 Januar 2012 02:01

Feeding und Sex

geschrieben von
Artikel bewerten
(7 Stimmen)

Es ist wohl absolut kein Geheimnis, aber die meisten Websites die über Feeding schreiben, erwähnen es nicht mal: 

Feeding und Sex sind eng verbunden.

Normalerweise wird ein Feedee sexuell erregt durchs gefüttert werden und der Feeder hat auch ausserordentlich Spass daran. Nach dem ausgiebigen und ausschweifenden Essen kommt dann natürlicherweise der Wunsch nach poppen.

Warum also schreibt sonst niemand über dieses Thema? Warum fragen, wenn man die Lösung nicht einfach selber bieten kann?
Nun, ich mach es einfach und rede Klartext, d.h. schreibe darüber.

Ein Feedee muss zuerst richtig gemästet werden.
Ich persönlich z.B. finde es am aufregendsten, erst in ihre nasse Muschi zu rutschen, wenn sie wirklich randvoll ist.
Für viele Feedees geht das so, dass sie sagen, wenn auch indirekt "Füttere mich, ja, stopf mich, und dann fülle mich unten auch noch!"

Beim Feeden schwillt mir zum Beispiel der Schwanz, da ich es sehr aufregend finde, eine Frau zu mästen. Am härtesten wird er dann, wenn sie nahe an ihrem Limit angekommen ist und sich ihr Bauch schon einladend wölbt. Ob nun ein Feedee selber vor mir frisst und ihr ans Stopfen gewöhnter und deshalb gewölbter Bauch riesig aufquillt, oder ob ein dünnes Feedee heftig über ihren Hunger hinaus isst, und ihr flacher Bauch rund wird, es ist immer das gleiche tolle Erlebnis:
Ein Schnaufen ist zu hören, die Augen sagen: Ich bin randvoll, viel geht da nicht mehr rein.
Der Bauch sagt: Ich wurde gerade gemästet wie ein Schwein.
Meistens ist das Höschen komplett nass und mein steifer Schwanz passt da herrlich hinein.

Es gibt auch keine schönere Behandlung und Massage für einen prallen Bauch wie rein und raus zu rutschen und den Bauch dabei zu massieren.

Wie an anderen Orten schon erwähnt finde ich es speziell toll, wenn ein Feedee einen grossen Magen hat und Unmengen verschlingen kann, so dass man richtige Ehrfurcht kriegt. Einer solcher Frau geht der Bauch auch herrlich auseinander, da ihr Magen solches grosses Füllvermögen hat. Es gibt Frauen, die Sex direkt mit Essen verbunden haben. Für sie ist es fast wichtiger, zu essen als Sex zu haben. Keine solche Frau ist normalerweise schlank, da sie herrliches Vergnügen aus dem Essen herauszieht und viele von ihnen erleben ihren ersten Orgasmus erst, wenn sie komplett vollgefressen und prall voll daliegen. Dann ist die Massage der Klitoris und/oder eine deftige Penetration alles, was es noch braucht um ins Lust-Paradies zu kommen.
Natürlich ist es für eine solche schön veranlagte Frau ein spezielles Vergnügen, einen Mann zu treffen, der sie versteht und zum fantastischen Höhepunkt bringen kann.

Wie es ein Feedee mal so passend formuliert hat: "Wenn ich köstliches Essen esse, dann geht das ja in mich rein, rutsch runter in meiner Speiseröhre und füllt mich immer mehr. Das Essen penetriert mich. Wenn ich dann ganz gefüllt bin, dann spüre ich ja immer noch die Leere in meiner Muschi und die muss dann auch noch gefüllt werden."

So, ich hoffe ich habe ein paar von euch inspiriert und erleuchtet. Sex und Feeding sind direkt verbunden, ein Feedee kriegt eine nasse Muschi vor Aufregung und ein Feeder kriegt vom Gedanken und der Sicht einer essenden (und/oder gemästet werdenden) Frau einen schönen harten Schwanz.

Noch ein wichtiger Punkt:
Manche Feeder bestehen darauf, dass das Feedee randvoll gemästet ist, bevor sie ihm den gluckernden Bauch heben und ihre nasse Möse füllen, wohingegen andere darauf schwören, dass das Feedee während dem Ficken zusätzlich noch schlemmt. Bei der ersten Variante ist Sex sozusagen die Belohnung für das brave Überessen, was zu schnellem Fettzuwachs führt. Unnötig zu erwähnen, dass natürlich Feedees die Angelegenheit genauso steuern, da nur geteilte Lust gute Lust ist.

Keine Feeding Seite hat bisher so offen darüber geredet, so dass ich jetzt mal die Initiative ergreifen muss. Ich bin sehr offen mit allem, so auch mit diesem Thema.

Ich freue mich wie immer über Kommentare und Erlebnisse.






Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/extremef/public_html/components/com_k2/templates/default/item.php on line 248
Rubens_Feeder

Ich bin Rubens_Feeder und der Macher dieser Site. Ich bin Feeder und Feedee zugleich.
Ich bin auf folgenden Netzwerken:
https://www.feabie.com/Member/Details/rubens_feeder

https://www.tumblr.com/blog/rubensfeeder (Tublr stirbt leider langsam vor sich hin, seit XXX gebannt wurde)

https://www.grommr.com/Member/Details/rubens_feeder

Twitter:
@rubens_feeder

---------
Hi, I'm Rubens_Feeder and the creator of this website. I'm both a feeder and feedee.

Tumblr is slowly dying since the banned XXX.

1 Kommentar

  • Kommentar-Link Melle Sonntag, 08 September 2013 19:21 gepostet von Melle

    Wunderbar!!! Endlich mal eine Seite auf der Klartext geredet wird..Danke :)

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten